Viele Trainingseinheiten erfordern ein gutes Gleichgewichtsgefühl und Körperspannung. Wichtig dabei sind auch die gestreckten Füße.

Viele Übungen werden im Liegen ausgeführt. Diese hier trainiert die tief liegenden Bauchmuskeln. Wichtig auch hier: gestreckte Zehen.

Diese Übung, ähnlich der Kerze, kräftigt unter anderem die Muskulatur des Bauches.

Bei dieser Übung ist Muskelkater garantiert: ein Beispiel für eine effektive Pilates-Übung.

Übungen mit dem Körpergewicht wie das „Planking“ spielen im Pilates eine große Rolle.

Auch Stützübungen wie diese sind kraftaufwändig und bei Pilates-Trainern beliebt – bei manchen Anfängern weniger.

„The Hundred“ ist eine der bekanntesten Pilates-Übungen. Eine detaillierte Anleitung dafür und für weitere Übungen bekommen Sie im Video-Kurs auf Lifeline. Die Ausgangsstellung mit den im rechten Winkel abgehobenen Knien und in den Boden gedrückter Lendenwirbelsäule („Imprint“) heißt Tabletop-Position.

Eine besondere Rolle spielt bei allen Übungen die richtige Atmung: Dabei fließt die Luft nicht in den Bauchraum, sondern in die Flanken, also den seitlichen Brustkorb. Ausgeatmet wird hörbar durch den geöffneten Mund, Bauch und Beckenboden sind die ganze Zeit über fest angespannt.

Mithilfe des Balls lässt sich der Rücken dehnen. Man kann aber auch rückenschonende Übungen zum Beispiel für die Bauchmuskeln ausführen.

mit paar scheiben gurken

Freue mich schon auf eure antworten, Anna

Jetzt habe ich Angst wenn es meiner Freundin auch nicht passt (sie ist dünner als ich aber habe Angst wenn ihr das net passt, sollte das jeden passen wo nicht fett ist?)

Ich weiß nich warum aber irgendwie habe ich dicke Oberschenkel und auch Waden , ich würde aber gerne dünnere haben , nur weiß ich nich wie , ich habe nie wirklich eine Sport ausgeübt habe aber irgendwie Muskeln und auch Fett , nicht mal meine Hotpant sieht mehr gut aus !

ich mache seit April eigentlich nur Ausdauersport (3-4/wöchentlich laufen, ca 6km mit meistens 10km/h) um abzunehmen. Dabei mache ich eine low carb Diät. Am Anfang sind meine Beinen auch etwas (nur etwas!) schmaler geworden aber ich baue total schnell Beinmuskeln auf sodass ich schon einen richtig dicken „Höckel“ (den Oberschenkelmuskel) auf dem Oberschenkel habe Ihnen überhaupt anzuspannen.. was mir überhaupt nicht gefällt. Ich laufe nur weil es so für mich am effektivsten (und schnellsten) ist abzunehmen. Ich will dünner sein und damit auch dünnere Beine haben nicht noch dickere durch Beinmuskeln..

danach will ich an muskeln zunehmen aber phne protein pulver.. hab angst an fett zuzunehmen..muss ich dann mehr eiweiss essen und übungen machen?

in der woche: Frühstück ungf.75 gr Speiquark (0,2% fett)

In erster Linie baust du beim pilates-Training Muskeln auf. ABER: Je mehr Muskeln du hast, desto mehr Energie (und damit irgendwann auch Fett) verbrennt der Körper über den Tag. Deine Muskeln verbrennen auch Energie wenn du auf dem Sofa liegst, nur eben nicht so viele. Ein Pilates-Ring ist eine tolle Mögliochkeit das Training abwechslungsreich und intensiver zu gestalten. Außerdem gibt es auch Pialtes-Rollen, die das Training noch effektiver machen. Mehr Infos dazu findest du zum Beispiel bei www.pilates-rolle.de

bin 68 kg und 1,83