6. Tag Morgens: Quark-Mango-Cocktail Mittags: Kürbis-Spread, Knabbergemüse und Crips Abends: Laksa mit Tofu und Gemüse

Mehr Fett bedeutet immer: mehr Genuss, mehr Geschmack – weil Fett ein natürlicher Geschmacksverstärker ist. Vor allem pflanzliche Fette, unter anderem in Nüssen und Avocados, und Omega-3-Fettsäuren in fetten Seefischen fördern die Gesundheit. Sie reduzieren das Risiko von Herz-Kreislauf-Krankheiten und gehören deshalb vermehrt auf den Teller. Aktuelle Studien zeigen, dass eine Low-Carb-Diät besser über einen langen Zeitraum durchgehalten wird als eine Low-Fat-Diät.

Der Fatburn-Kick: Esst abends eiweißreiche, sättigende Mahlzeiten, erkennbar an dem Hinweis „Fatburn-Kick“ – sie fördern den nächtlichen Fettabbau.

7. Tag Morgens: Himbeer-Mandel-Porridge Mittags: Laksa mit Tofu und Gemüse Abends: Vollkornbrot + Liptauer Käse

Die Kalorienbremse: Fettreserven schwinden leichter, wenn unser Essen weniger Kohlenhydrate enthält, vor allem die „schnellen“. Rezepte mit dem Hinweis „Kalorienbremse“ eignen sich für mittags und abends.

Eine Einkaufsliste für den jeweiligen Plan findet ihr hier:
Einkaufslisten für die BRIGITTE-Diät 2017.

Die drei BRIGITTE-Diätpläne könnt ihr euch hier kostenlos herunterladen und ausdrucken: >> Download: Zu den BRIGITTE-Diätplänen

Unsere neue BRIGITTE-Diät ist eine kleine Revolution auf dem Weg zum Wunschgewicht: sehr lange galt, dass wir vor allem auf Fett verzichten müssen, um schlank zu bleiben. Doch jetzt gibt es neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die den Nährstoff auch in Bezug aufs Abnehmen rehabilitieren. Helfen gesunde Fette beim Abnehmen? Ja, denn: „Fette sind nicht der Bösewicht. Sie helfen uns sogar, gesund und schlank zu bleiben“, sagt der Ernährungswissenschaftler Dr. Nicolai Worm.

1. Tag Morgens: Himbeer-Mandel-Porridge Mittags: Apfel-Paprika-Salat mit Räucherpute Abends: Vollkornbrot + Liptauer Käse

Rezept Thomas leckeres Magerquark Rezept:

Ofen auf 200°C vorheizen. Käse und Frühlingszwiebeln in die Formen des Muffinblechs geben. Eier in einer Schüssel verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und über den Käse gießen. Die Formen sollten zu etwa 2/3 gefüllt sein. 25-35 Minuten backen, bis die Muffins aufgegangen und leicht angebräunt sind.

Die Prozentangaben zeigen dir den Anteil des jeweiligen Nährstoffes an den Gesamtkalorien.

Die folgenden Daten ergeben sich aus der Summe aller Mahlzeiten aus dem Ernährungsplan und sind wichtig zu wissen, um deine Energiebilanz einzuhalten.

Passend zu diesem Artikel habe ich hier für dich außerdem:

  • 12 Salatblätter
  • 500 g Tomaten
  • 250 g Gurken
  • 150 g Zwiebeln
  • 300 g grüne Paprika
  • 50 g Oliven
  • 200 g Fetakäse
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Essig
  • Oregano
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung für 1 Portion Alaska Omelette:

  • Kcal: 1137 (100%)
  • Protein: 131 g (45%)
  • Kohlenhydrate: 27 g (10%)
  • Fett: 57 g (45%)

Das ist ein Smoothie, der zu 100% aus natürlichen Zutaten besteht, wie Früchten, Gemüse und Pro- und Präbiotika und mir damit meine tägliche Portion an lebenswichtigen Vitaminen, Mineralen und Enzymen liefert.