Pro Tag benötigen Körper und Gehirn eines Durchschnittsmenschen 150-200g Kohlenhydrate. Durch den Verzehr von Fast-Food oder Ähnlichem wird dieser Wert aber täglich überschritten und führt dazu, dass wir zunehmen.
Kohlenhydrate werden in unserem Körper in Glucose, also Zucker, umgewandelt. Die Menge, die unser Körper benötigt, wird in Energie umgewandelt. Überschüssige Glucose lagert sich aber umgehend als Fett an und führt zu einer Gewichtszunahme.

Leckerer Tomaten-Brokkoli-Salat

„Low-Carb“- Diäten und „No-Carb“ Diäten, also Diäten, die fast beziehungsweise ganz auf die Aufnahme von Kohlenhydraten verzichten, sind zurzeit sehr in Mode.
Laut neuesten Forschungen sind es nicht nur Fette, die dick machen, sondern ein übermäßiger Verzehr von Kohlenhydraten. Immer mehr Menschen werden darauf aufmerksam, und stellen ihre Ernährung um. Aus diesem Grund sind sie ständig auf der Suche Rezepte ohne Kohlenhydrate, wie zum Beispiel welche für Salate ohne Kohlenhydrate, zu finden.

  • 400g Brokkoli
  • 400g Tomaten
  • 2 Eier
  • Basilikum, Thymian
  • Petersilie, Salz, Pfeffer
  • 3 EL Zitronensaft
  • 150g Joghurt

Wie kann ich den täglichen Anteil an Kohlenhydraten reduzieren?

  • 100g gemischte Blattsalate
  • 1 Gurke
  • 100g Kirschtomaten
  • Schnittlauch
  • 250g Joghurt
  • 1,5 El mittelscharfer Senf
  • Süßstoff, Salz, Pfeffer

Schmackhafter Mischsalat (eine Ruck-Zuck-Möglichkeit für Rezepte ohne Kohlenhydrate)

Grundsätzlich gibt es, abgesehen von Wasser und reinen Fetten/Ölen, so gut wie keine Lebensmittel, die gar keine Kohlenhydrate enthalten. Rezepte ohne Kohlenhydrate haben aber einen besonders geringen Kohlenhydratgehalt.
Salate ohne Kohlenhydrate sind also nicht ganz frei davon, aber enthalten nur sehr wenige.
Salate sind eine tolle Mahlzeit, um sich gesund und kohlenhydratarm zu ernähren. Das aber nur, wenn man auf bestimmte Zutaten verzichtet.
Will man Salate ohne Kohlenhydrate zubereiten, so sollte man auf keinen Fall Salat aus Kartoffeln beziehungsweise Süßkartoffeln machen. Auch auf Zuckermais sollte verzichtet werden, da dieser voller Kohlenhydrate steckt.
Weitere Kohlenhydratfallen sind Salate aus dem Glas und Fertigdressings.
Salate ohne Kohlenhydrate lassen sich aus grünem Gemüse, Blattsalaten und Gemüsesorten mit hohem Wasseranteil wie etwa Radieschen, Gurken und Tomaten.
Auch Blumenkohl, Brokoli, Karotten, gelber und grüner Paprika, Zucchini, Zwiebeln und Kürbis kommen für Rezepte ohne Kohlenhydrate in Frage.
Als kohlenhydratarm gelten Lauchzwiebeln, rote Paprika, Senfgurken, Spitzpaprika, Steckrüben und Silberzwiebel.
Gemüse mit einem hohen Kohlehydratanteil sind stärkehaltige, süße und farbenfrohe Sorten. Erbsen, Linsen, Kichererbsen, Mais und Maiskolben sowie Scharlotten sind sehr kohlenhydratreich.

Kochen Sie die Eier hart, und blanchieren Sie den Brokkoli für etwa drei Minuten in kleinen Röschen in Salzwasser. Fangen Sie beim Abtropfen etwas von dem Wasser auf.
Anschließend waschen und schneiden Sie die Tomaten in etwa 0,5 cm dicke Scheiben.
Hacken Sie die Kräuter und heben Sie einige ganze Blätter zur Dekoration auf.
Nachdem die Eier hart gekocht sind, pürieren Sie es gemeinsam mit dem Joghurt, dem Zitronensaft und ein wenig von der Garflüssigkeit. Mischen Sie die Kräuter, sowie Salz und Pfeffer darunter.
Legen Sie nun die Tomatenscheiben und die Brokkoli röschen abwechselnd in eine Auflaufform und geben Sie zwischen die Schichten etwas von der Kräutercreme.
Den Rest der Creme verteilen Sie als oberste Schicht und geben Kräuter als Dekoration darüber.
Eine leckere und besondere Idee für Salate ohne Kohlenhydrate.

Beim Abnehmen ohne Kohlenhydrate gibt es im Prinzip nur eine Regel.
Und selbst diese, eine Regel kann man mehr oder weniger lockern.
Das Einzige was sie tun, ist den Konsum von Kohlenhydraten stark zu reduzieren.
Was bedeutet das?
Sie Essen so wenig Produkte wie möglich, die einen hohen Kohlenhydratgehalt haben. Das mag heißen, dass Sie auf einige Ihrer Lieblingsprodukte verzichten müssen. Morgens gibt es, für die Dauer der Diät, eben keine Cornflakes oder Müsli, sondern ein Vollkornbrot. Als Snack gibt es dann keinen Schokoriegel oder Chips, sondern Gurke oder Trauben. Wie bereits einleitend erwähnt, kann man die Menge der zu reduzierenden Kohlenhydrate selbst bestimmen. In dieser Diät gilt es die Zufuhr von Kohlenhydraten auf ein absolutes Minimum zu reduzieren um möglichst schnell abzunehmen. Wer keinen Zeitdruck hat und sich nicht zu viel verbieten möchte kann auch einfach Abends keine Kohlenhydrate essen.
Gehen wir jedoch zunächst davon aus, dass Sie es Ernst meinen udn tatsächlich schnell abnehmen wollen.

Sie sollen natürlich sowenig Weißmehlprodukte, wie möglich essen aber sich zu quälen ist sinnlos. Heißhunger und Fressattacken sind nicht das, worauf sie hinsteuern sollen. Wenn Sie also absolut nicht auf solche Beilagen verzichten können oder wollen, so steigen Sie zumindest auf Vollkornprodukte um. Diese benötigen mehr Energie, um verdaut zu werden, enthalten mehr Nährstoffe und sättigen besser. Trotzdem sollten Sie davon wenig essen und zum Großteil auf Gemüsebeilagen umsteigen. Halten Sie sich weiterhin von Dingen, wie Reis, Hülsenfrüchten und Kartoffeln fern.

Wer sich für das Abnehmen ohne Kohlenhydrate entscheidet, wählt eine der einfachsten Diätformen.
Man muss zum Abnehmen ohne Kohlenhydrate nicht viel lernen. Normalerweise weiß jeder, zumindest ungefähr, was Kohlenhydrate sind und in welchen Lebensmitteln sie vorkommen, daher basiert diese Diätform im Großen und Ganzen auf Grundwissen.
Nur eine Zutat ist tatsächlich nötig, wenn man sich für das Abnehmen ohne Kohlenhydrate entscheidet. Diese Zutat heißt „Geduld“.
Sie haben nicht über Nacht zugenommen, also erwarten Sie auch nicht, das Gewicht über Nacht zu verlieren. Es wird mit Sicherheit mehrere Wochen dauern, bis Sie wirkliche Erfolge auf der Waage verzeichnen. Und einige weitere Wochen wird es dauern, bis diese Erfolge auch an der Kleidung sichtbar werden.

„Ich kann gar nicht ohne Kohlenhydrate kochen!“

  • Daumenregel 1: Je süßer ein Produkt ist, desto reicher an Kohlenhydraten ist es.
  • Daumenregel 2: Alle Weißmehlprodukte sind sehr reich an Kohlenhydraten.
  • Daumenregel 3: Alle stärkehaltigen Produkte sind sehr reich an Kohlenhydraten.

Halten Sie sich von Fastfood und anderen Restaurants und Imbissen fern. Das Gleiche gilt für Fertiggerichte und eingelegtes Obst.
In diesen Dingen ist meistens sehr viel Zucker enthalten, daher sind sie vielleicht nicht immer süß jedoch trotzdem sehr reich an Kohlenhydraten.
Kochen Sie für das Abnehmen ohne Kohlenhydrate am besten immer zu Hause.
Sollten Sie doch einmal am Wochenende ins Restaurant gehen oder zu einer Feier eingeladen sein, so halten Sie sich an das Fleisch und Salate. Gehen Sie paniertem Gemüse oder Fleisch aus dem Weg und versuchen sich so kohlenhydratarm wie möglich zu ernähren.
Im Restaurant haben Sie vielleicht sogar die Möglichkeit Extrawünsche zu äußern. Dann können Sie zum Beispiel fragen ob Sie Ihren Salat mit Essig und Öl, statt Joghurtdressing bekommen.

Der einfachste Trick zum Abnehmen ohne Kohlenhydrate, ist umdenken. Welche Dinge können Sie verwenden, die nicht sehr reich an Kohlenhydraten sind, jedoch gut sättigen.
Hier eignen sich Dinge wie Eier oder Pilze sehr gut. Auch Brokkoli oder Blumenkohl sind sehr lecker und sättigend.
Kochen Sie oft warm, denn warmes Essen gibt dem Magen ein Völlegefühl.
Ein Trick für den Hunger zwischendrin ist Gemüsesuppe. Machen Sie sich einfach einen großen Topf Gemüsesuppe, und wenn Sie zwischen den Malzeiten hungrig sind, wärmen Sie sich davon etwas auf. Suppe ist sehr kohlenhydratarm (solang Sie Kartoffeln, Reis und Ebly rauslassen) und sättigt sehr schnell.
Integrieren Sie etwas mehr Fleisch oder Fisch in Ihre Gerichte, denn Fleisch und Fisch enthalten von sich aus keine Kohlenhydrate. Sie dürfen davon so viel essen, wie sie mögen.
Alle Gewürze sind weiterhin erlaubt, daher spielen Sie viel mit verschiedenen Gewürzen.
Arbeiten Sie viel mit Soßen. Dicken Sie Soßen jedoch nicht mit Soßenbinder oder Mehl. Verwenden Sie auch so wenig Milch und Sahne wie möglich. Eine dicke Soße können Sie mit überkochtem Gemüse, Sieb und einem Pürierstab erzielen.

„Aber ich esse so gerne Nudeln!“

Entdecken Sie Ihre Kochkünste neu.
Probieren Sie Lebensmittel und Gewürze, die sie bisher nicht kannten. Vielleicht gefällt es Ihnen. Experimentieren Sie auch mit Gewohntem ein wenig. Würzen Sie anders als normal oder servieren Sie es hübsch.
Wenn Ihnen einmal die Ideen ausgehen, sind Videoportale wie Youtube, Netflix oder Vimeo eine gute Quelle. Finden Sie Kochshows und Tipps und Tricks auf diesen Seiten und lassen sich sogar zeigen, wie es genau geht. Sie werden erstaunt sein, wie viele Rezepte und Gerichte ohne Kohlenhydrate sie dadurch finden.
Abgesehen von den Kochvideos gibt es auch Internetseiten wie diese, die sich ausschließlich mit kohlenhydratarmer Ernährung beschäftigen. Hier können Sie auch viele Rezepte ohne Kohlenhydrate finden, die sich für das Abnehmen ohne Kohlenhydrate eignen.